TK79 privat /  71 Fragen an mich
   | 
Privat
11. Sept. 2001
71 Fragen an
mich (FAQ)
Bio-Definitionen
Buchtipps
Filmtipps
Facharbeiten
Freunde
GeoCaching
Grundwehrdienst
Gästebuch
Infos über mich
Mein "erstes
Mal"
Pferderipper
Radio-Anrufe
Rezepte
smart forfour
Daten
Verbrauch
Spiele
WarCraft III
Krinitz
Ludwigslust
Mecklenburg
 
Bilder
2007 Los Angeles, USA
2007 Québec, Kanada
2008 Houston, USA
2008 Vancouver, Kanada
Antje (Hund)
Max (Hund)
Elbe-Hoch-
wasser 2002
 
Projekte
couponletter.eu
DeuNeMa
F1ndex
Finde-Singles
Opt-Out-Register
Pferderipper
TK79Formel1
 
Sonstiges
Hardwaretipps
Linktipps
Softwaretipps für den PC
Softwaretipps für den XDA
 
71 Fragen - 71 Antworten. Oder: Die Tino-FAQ!

Mir kam die Idee, dass ich auf meiner Homepage die 71 Fragen meiner Lieblings-Radiosendung "Wahrheits Bluemoon" auch selbst beantworten könnte.
Und hier sind sie - die Antworten zu den 71 Fragen ... :)
  1. Wer hat Dich zuletzt stark beeindruckt?
    Ich kann mich nicht daran erinnern, dass mich jemand in letzter Zeit stark beeindruckt hat. Im Allgemeinen staune ich innerlich über Menschen, die in irgendwelchen Situationen die Beherrschung behalten, obwohl fast jeder "normale" Mensch sie in dieser Situation verliert.

  2. Wann hast Du mal was Verbotenes getan?
    Ich mache fast wöchentlich etwas Verbotenes! Ein Freund wohnt in einer Einbahnstraße. Da ich keine Lust habe, mit meinem Fahrrad außen herum zu fahren, fahre ich das kurze Stück Einbahnstraße falsch herum. ;-)

  3. Ist dein Leben im Augenblick als Glas eher halb voll oder halb leer?
    Zurzeit ist es halb voll, obwohl es immer öfter halb leer ist.

  4. Wie reagierst Du, wenn Du kritisiert wirst?
    Vor ca. 1 Jahr gab es einen Umschwung bei mir. Bis dahin habe ich Kritik mit Scherzen abgewehrt; inzwischen nehme ich sie ernst, da (konstruktive) Kritik einem hilft, im Leben weiterzukommen.

  5. Wann warst Du das letzte Mal richtig wütend?
    Diese Frage habe ich schon einmal live bei Marion im Radio beantwortet. Ich bin sehr oft wütend über mich, selten über andere. Besonders dann, wenn ich (mal wieder) Bockmist gebaut habe. Irgendwie schaffe ich es immer wieder, Freunden vor den Bug zu stoßen. Meines Erachtens habe ich mich da aber inzwischen besser im Griff als vor zwei, drei Jahren.
    Mir fällt jetzt spontan aber ein Ereignis ein:
    Ich wurde im Jahr 1999 in Schwerin überfallen (Raubüberfall). Obwohl ich durch Eigenermittlungen einen Ort gefunden habe, an dem die Übeltäter täglich eingekauft haben, hat die Polizei es nicht geschafft, die Täter zu fassen. Man hätte nur einen Polizisten in den Einkaufsmarkt stellen müssen. Soviel zum Thema "Sparen bei der Polizei". Da bleiben solche Delikte, die einem nicht das Leben kosten, auf der Strecke.


  6. Welche drei Gegenstände würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen, wenn Du dort drei Jahre leben müsstest?
    Diese Frage habe ich auch schon live bei Marion beantwortet. Und auch jetzt würde ich ein Taschenmesser, eine Solarzelle und ein Funkgerät mitnehmen. :-)

  7. Was glaubst du, welche Eigenschaften Deine Freunde an dir schätzen?
    Sich selbst korrekt einzuschätzen ist wohl das schwerste, was es für jemanden gibt. Ich versuche, immer gute Stimmung zu verbreiten und die Leute "aufzupeppeln", wenn es ihnen nicht ganz so gut geht. Ich höre auch gerne zu, gib gerne Ratschläge und versuche auch, eine gute Stütze in schwierigen Situationen zu sein. Ob das nun aber gerade die Dinge sind, die Freunde an mir schätzen, weiß ich aber nicht.

  8. An welches Kindheitserlebnis kannst du dich noch besonders gut erinnern?
    Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen und mag gerne Tiere. Einmal war hinter der Scheune eine schwer verletzte Taube (Flügel gebrochen oder soetwas). Da der Flügel gestunken hat und ich meinte, schon Maden vernommen zu haben, habe ich sie erschlagen. Das Bild ist mir bis heute noch nicht aus den Augen gegangen, wie ich sie erschlagen habe. Das war das erste und letzte Tier, das ich "freiwillig" getötet habe.

  9. Erinnerst du dich an eine Situation, in der du über deinen eigenen Schatten gesprungen bist?
    Bei einem Marsch bei der Bundeswehr. Trotz viehischer Schmerzen habe ich durchgehalten.

  10. Wenn Du morgen früh mit einer neuen Begabung oder einem Talent aufwachen könntest, welche Begabung oder welches Talent wäre das?
    Ich hätte gerne die Begabung, Menschen zu durchschauen. So könnte einem selbst und anderen viel Leid erspart werden.

  11. Freust du dich darauf, alt zu werden oder hast Du Angst davor?
    Ich habe Angst davor, alleine alt zu werden. Mit einem entsprechenden Partner sieht das ganze dann anders aus. Jedes Alter hat seine Vor- und Nachteile. Ist man jung, hat man Elan und hat sein Ziel vor Augen. Ist man alt, hat man Lebenserfahrung und steht fest im Leben. Obwohl ich mir vorstellen kann, dass das Altern in Deutschland zunehmend psychische Probleme bereiten wird - alleine schon wegen der Angst vor Arbeitslosigkeit und dem Gedanken, irgendwann nicht mehr von der "Gesellschaft" gebraucht zu werden.

  12. Was wäre für Dich im Augenblick ein wirkliches Abenteuer?
    Noch einmal an der Jugendtour "Berlin-Paris" teilnehmen zu können. Unser Werner-Club hat im Jahr 2001 schon einmal an der Rallye teilgenommen (mit einem Wartburg). Dieses Jahr haben wir uns mit einem Smart beworben.

  13. Denkst du oft darüber nach, dass sich in deinem Leben was ändern müsste? (Was tust du dann, außer bloß daran zu denken?)
    Seitdem ich arbeite (Juli 2002), denke ich immer öfter darüber nach. Ich bin wirklich froh, nach meiner Ausbildung einen Arbeitsplatz bekommen zu haben, jedoch glaube ich nicht, dass ich die tägliche Arbeitszeit von mind. 10-12 Stunden lange durchhalten werde. In dieser Richtung muss sich etwas ändern. Auch beziehungstechnisch, denn ich bin derzeit alleine in Rostock (ohne Partner). Da ich ein berührungsintensiver Mensch bin, fehlt mir sehr stark jemand an meiner Seite. Was ich dagegen tue? Ich suche und suche und suche .......

  14. Stell dir vor, du hättest einen Wunsch frei, was würdest du dir wünschen?
    Auch wenn es feige ist, die Zeit zurückzustellen, würde ich mich gerne ins Jahr ... *grübel* ... *nachdenk* ... *rechne* ... *nichtentscheidenkann* ... 1994 zurückversetzen lassen. Ich denke, dass ich hätte damals einiges anders machen können. Besonders im Bezug auf Freunde und die Zeit, die ich vorm Computer hing - da würde ich ganz gewaltig etwas ändern.

  15. Was fehlt dir zum Glück?
    Naja, ich bin ja nicht gaaaaanz so unglücklich, wie es sich hier vielleicht liest. ;-)
    Ich hätte aber gerne einen geregelteren und ausgeglicheneren Alltag als jetzt. Zudem hätte ich gerne weniger Speck auf den Rippen (wegen dem Selbstwertgefühl, das man nicht außer Acht lassen sollte).
    Ach ja ... und jemand an meiner Seite!


  16. Kannst du dich an eine Begebenheit erinnern, in der du besonders nachtragend warst?
    "Tino Korth" ist der Inbegriff für Kompliziertheit in Gefühlsdingen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen. Es hat also etwas mit Gefühlen zu tun.

  17. Wann und warum hast du zum letzten Mal geweint?
    Ich habe ab und zu "ich bin so Alleine"-Phasen. Die letzte war im Februar/März 2003. Und da fließt Abends schon ab und zu mal die eine oder andere Träne.

  18. Wann und warum hast Du Dich zuletzt selbst bemitleidet?
    ... siehe letzte Fage ... ;-) Das ist jedoch kein normales "bemitleiden", sondern eher die verzweifelte Einsicht, dass sich im Leben etwas verändern muss. Nur was und wie ...???

  19. Wann warst du das letzte Mal in deiner Eitelkeit verletzt?
    Ich weiß nicht, ob meine Eitelkeit verletzt war. Zumindest hat mich die Entscheidung meiner Ausbildungsfirma, mich nicht zu übernehmen (2 von 4 Azubis wurden übernommen) stark mitgenommen. Eine Freundin kann ein Lied darüber singen.

  20. Wie müsste der morgige Tag verlaufen, dass du sagen würdest: das war ein guter Tag?
    Den ganzen Tag mit meinen Eltern zusammen etwas unternehmen, einiges schaffen und sich nicht einmal streiten (ich bin ein Dickkopf!). Das ist ein Beispiel für einen guten Tag.

  21. Wenn du plötzlich die Gabe hättest, dich unsichtbar zu machen - in welcher Situation würdest du sie zuerst anwenden?
    Etwas wirklich "Sinnvolles" würde mir nicht einfallen. Vielleicht um einem Freund einen kleinen Streich zu spielen (Gläser verrücken, etc.)? *g*

  22. Wie stellst Du Dir Deine eigene Beerdigung vor?
    Schwierige Frage. Der Tod ist ein komisches Ereignis, von dem ich bisher leider ziemlich viel mitbekommen habe.
    Kurz und knapp: ruhige Musik (z. B. Enya) und ab mit mir ins Wasser. So muss sich niemand um mich kümmern. Und wer mich mochte, wird mich eh in Erinnerung behalten.


  23. Wann hast du das letzte Mal Angst gehabt? Wovor?
    Im Sommer 2002 habe ich -glaube ich- so das schlimmste an Angst gehabt, was mir bis dahin vorgekommen ist. Mein Vater war schwer krank und lag auf der Intensivstation auf Leben und Tod. Die täglichen Fahrten zum Krankenhaus und die Unsicherheit, ob er die Nacht überlebt hat - das kann man gar nicht beschreiben, wie das Gefühl ist. Seit diesem Zeitpunkt sehe ich vieles mit einem anderen Gesicht.

  24. Wovor hast du am meisten Angst?
    Vor dem Alleinesein.

  25. Würdest du gern dein Mann/deine Frau sein?
    Ich bin ein ziemlich komplizierter Mensch, finde ich. Wenn ich nicht den Null-Acht-Fünfzehn-Mensch (Zu-Allem-Ja-Sager) zum Partner haben möchte, sondern einen anspruchsvollen, dann ja.

  26. Wie würdest du dich verhalten, wenn dir unverhofft deine frühere Liebe begegnen würde?
    Ganz normal verhalten und versuchen, weiterhin Kontakt mit ihr zu halten.

  27. Hast du schon mal einen Menschen aus tiefster Seele gehasst?
    Ja. Darüber möchte ich hier aber nichts schreiben.

  28. Wann warst du mal so richtig schadenfroh?
    Ich bin ja ein Arsch in dieser Richtung, das muss ich zugeben. Da ich Gefahr laufe, dass der Mensch, bei dem ich schadenfroh war, das hier liest, erspare ich mir weitere Wörter. ;-)

  29. Welche Eigenschaften stören Dich an anderen Menschen am meisten?
    Egoismus, Selbstüberschätzung, Unzuverlässigkeit

  30. Welches ist der Vorwurf, den Du am häufigsten hörst?
    Dass ich alles, was mit Gefühlen zu tun hat, ziemlich verkompliziere. Außerdem ist mein innerer Schweinehund so groß, dass oft Dinge, die ich mir vorgenommen habe, nie realisiert/umgesetzt werden.

  31. Erzähle einen Traum, an den du dich erinnern kannst.
    Ich schaukle und schaukle, bis die Schaukel abreißt und ich durch die Luft fliege (selbstständig). Ab diesem Zeitpunkt kann ich fliegen und nutze das aus. Den Traum habe ich öfter.

  32. Stell Dir vor, du wärst eine Tasse, wie würdest Du dich beschreiben?
    Auch diese Frage habe ich live bei Marion im Radio beantwortet. Und ich glaube, dass ich sie immernoch so beantworten würde. Höre dir die Antwort einfach an.

  33. Vorausgesetzt, du bist in einer Liebesbeziehung: Plädierst du dann für Geheimnislosigkeit oder findest Du, dass gerade die Geheimnisse, die zwei Menschen voreinander haben, sie verbinden?
    Ich bin derzeit zwar in keiner Beziehung, aber ich bin mir durch Erfahrungen sicher, dass Geheimnisse eine Beziehung interessant machen.

  34. Welche deiner Charaktereigenschaften stört dich am meisten?
    Dass ich zu gefühlsbetont denke und dass ich meinen inneren Schweinehund oft nicht überwinden kann.

  35. Wann hast Du Dich zuletzt dabei ertappt, intolerant zu sein?
    Bei meinem Vater ... er hört gerne Volksmusik.

  36. Glaubst Du an die Macht des Schicksals?
    Jein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es soetwas gibt. Wenn man dann aber Menschen sieht, bei denen "alles im Leben flutscht", dann kommt man schon ins Grübeln.

  37. Was machst du, wenn du dich einsam fühlst?
    Mich vor den PC setzen und eMails schreiben oder chatten (auch wenn gerade das die falsche Methode ist, um sich abzulenken).

  38. Was ist im Augenblick deine größte Sehnsucht?
    Einen lieben Partner zu finden.

  39. Welches Tier würdest du gern sein wollen?
    Gute Frage. Mein Lieblingstier ist der Hund. Ich wäre aber trotzdem gerne ein Storch, Kranich oder Adler. Die Vögel sehen so elegant aus und können die Welt schön überblicken. Außerdem haben sie die Freiheit pur.

  40. Welches war das letzte Versprechen, das du nicht gehalten hast?
    Mir fällt kein Versprechen ein, das ich nicht gehalten habe. Ich verspreche nicht gerne etwas. Nur in seltenen Fällen. Und das halte ich dann auch.

  41. Erinnerst Du Dich an eine Situation, in der besonders egoistisch gehandelt hast?
    Yupp. Ich habe mich beim Mittagessen in der Kantine vorne angestellt, um das letzte Stück Fleisch abzubekommen. *g*

  42. Was würdest du einem guten Freund/einer guten Freundin nie verzeihen? (Doppelzüngigkeit, Freund/Freundin ausspannen; Ironie - auch dir gegenüber; dass er/sie keine Kritik verträgt, Abwesenheit; Opportunismus; dass du keinen Einfluss auf ihn/sie hast?)
    Wenn man mich hintergeht und mir vorsetzlich Dinge sagt, von denen mein(e) Freund(in) weiß, dass sie mich zutiefst seelisch/psychisch verletzen.

  43. Stell dir vor, du wärst ab morgen um eine halbe Million reicher, was würdest du tun? (Glaubst du, dass das Geld dich verändern würde)?
    Nein, ich kann mir nicht vorstellen, dass mich viel Geld verändert. Zum Glück im Leben braucht man (gute) Freunde.
    Ich würde das Geld anlegen und immer mal wieder mit Freunden eine Grillparty machen oder ins Kino gehen.


  44. Gibt es etwas oder jemanden, um das oder den Du Dir im Augenblick Sorgen machst?
    Ja. Ich möchte den Namen und den Grund aber nicht erwähnen.

  45. Welche menschliche Schwäche kannst du am ehesten verzeihen?
    Dinge, die aus Liebe geschehen/gesagt werden.

  46. Was empfindest du, wenn dich auf der Strasse jemand um Geld bittet?
    Kommt darauf an, wer fragt.
    Bei Organisationen denke ich über eine Spende nach.
    Bei Bettlern finde ich es traurig, dass es mit dem Menschen soweit gekommen ist. Ich glaube nicht, dass man es in Deutschland nötig hat, zu betteln. Bettler bekommen kein Geld von mir.


  47. Wann warst Du das letzte Mal besonders glücklich?
    In den Jahren 1999-2001, als ich einen richtig guten Freund hatte. Leider habe ich zu viele Fehler gemacht, so dass diese Zeit Vergangenheit ist.

  48. Gibt es etwas, das Du Deinen Eltern vorwirfst?
    Nein. Ich glaube auch nicht, dass man seinen Eltern Vorwürfe machen kann, wenn mal das Eine oder Andere "schiefgeht".
    Ein Geschwisterchen wäre noch toll gewesen, aber es geht ja auch ohne.


  49. Liebst du jemanden? (Woraus schließt du das?)
    Ja.
    Woraus ich das schließe? Dass man Dinge für diesen Menschen tut, bei denen andere Menschen sagen "du spinnst doch". Außerdem gibt es da ja noch die berühmten "Schmetterlinge im Bauch".


  50. Was empfindest du als männlich/weiblich?
    An sich bei beiden Geschlechtern einen wohlgeförmten Körper. Diese Antwort sollte auf diese Frage aber bestimmt nicht kommen.
    Frauen sind oft hinterhältig, Männer eher direkt.


  51. Wann hattest Du mal ein schlechtes Gewissen?
    Das hat (mal wieder) etwas mit Gefühlen zu tun und spielt in die Sache mit meinem ehem. besten Freund mit rein. Ich war nicht in allen Dingen ehrlich. Und daher kommt/kam mein schlechtes Gewissen.

  52. Gibt es eine Hoffnung, die du aufgegeben hast?
    Dass man erst das Gute im Menschen sehen sollte und sich dann ggf. vom Gegenteil überraschen lassen sollte. Um in der heutigen Gesellschaft nicht unterzugehen, sollte man erst das Schlechte im Menschen sehen und sich dann positiv überzeugen lassen.

  53. Hast Du einen Traum, von dem Du glaubst, dass Du Dir ihn nie wirst erfüllen können?
    Meine Träume sind eigentlich gar nicht unerreichbar. Ich möchte sie mir aber erst spät oder lieber gar nicht verwirklichen, da ich dann ja keine Träume mehr hätte.

  54. Wie stellst Du Dir Dein Leben in 10/20 Jahren vor?
    Entweder ich bin Selbstständiger Unternehmer in der Computerbranche oder ich mache etwas ganz anderes mit Tieren oder so. Zudem habe ich jemanden an meiner Seite; eventuell Kinder.

  55. Worüber hast Du das letzte Mal herzlich gelacht (bitte keinen Witz!)
    Auf Arbeit sind wir ein sehr lustiges Team. Ich denke auch, dass das aufgrund der Stressbewältigung so ist. Da gibt es also immer über irgend einen Scheiss etwas zu lachen (Ernie und Bert-Filme etc.). Den letzten "Lachkrampf" hatte ich beim Film "Johnny Englisch" mit dem "Running Gag" mit der Sekretärin, der sich durch den ganzen Film zog.

  56. Welche Menschen, Orte oder Gegenstände würdest du Außerirdischen zeigen, die zum ersten Mal die Erde besuchen?
    Meine Familie, einen Zoo, mein Heimatdorf, meinen derzeitigen Wohnsitz (Rostock), wie wir Menschen untergebracht sind (Häuser) sowie technischen Fortschritt (Autos, Züge etc.).

  57. Welche Charaktereigenschaft hat dir schon besonders genützt?
    Ich glaube, dass mir mein Humor schon oft weitergeholfen hat.

  58. Hattest du schon mal Lust, alles hinter dir zu lassen und einfach ins Ungewisse abzuhauen?
    Ja, ab und zu kommen mir die Gedanken.

  59. Wen, der tot ist, würdest du gerne wieder sehen? Und wen nicht?
    Die Frage ist schwer zu beantworten. Liebe Verwandte würde ich gerne wiedersehen wollen (ich nenne keine Namen, damit ich niemanden vergessen kann, ihn hier aufzuzählen). Dass ich jemanden partout nicht wiedersehen möchte - da fällt mir niemand ein.

  60. Welches ist für Dich das schönste Alter?
    Das kann ich so nicht sagen. Wie vorhin schon gesagt hat jedes Alter seine Vor- und Nachteile.
    Nach meinem derzeitigen Wissensstand war die Zeit während der Schule/Ausbildung am schönsten.


  61. Gesetzt den Fall, du glaubst an einen Gott, kennst du ein Anzeichen dafür, dass er Humor hat?
    Ich glaube nicht an Gott.

  62. Neigst du manchmal dazu, aus einer Mücke einen Elefanten zu machen?
    Ja, leider. So langsam bekomme ich es aber unter Konrtolle.

  63. Gibt es jemanden, dem du dein letztes Hemd geben würdest?
    Für meinen besten Freund würde ich das machen.

  64. Hast du einen Menschen schon Mal bewusst körperlich oder seelisch verletzt?
    Ja, seelisch. Das kann ich mir bis heute noch nicht verzeihen.

  65. Hast du dich schon mal verraten gefühlt?
    Auch das. Ein bestimmtes Ereignis fällt mir jetzt aber nicht ein.

  66. Stell dir vor, du hättest eine Zeitmaschine - in welche Zeit und an welchen Ort würdest du dich beamen wollen?
    So eine ähnliche Frage gab es vorhin schon einmal. Ich würde mich ins Jahr 1994 zurückversetzen lassen an den gleichen Ort, wo ich damals war.

  67. Wenn du die Chance hättest, dein Leben noch mal von vorn anzufangen - was würdest du anders machen?
    Ich würde mehr mit Freunden machen. Ich habe in meiner Jugend (ich bin mit 24 ja schon fast ein Opa *g*) viel zu viel alleine gemacht.
    Außerdem würde ich das eine oder andere nicht sagen/tun/machen, was im Nachhinein große Konsequenzen für mich hatte.


  68. Wenn du alles, was du an materiellen Werten besitzt, auf einmal verlieren würdest, welcher Verlust würde dich am meisten schmerzen?
    Ich denke, dass man die Frage nicht wirklich beantworten kann, wenn man nicht in der Situation ist. Ich schätze, dass mich der Verlust von Erinnerungen an vergangene Zeiten am stärksten schmerzen würde (Fotos, Alben, etc.). Wenn unser kleiner Hund Antje auch zu den materiellen Werten zählt, geht sie vor alles, was es gibt.

  69. Angenommen, es gäbe wirklich einen Gott und Du würdest ihm begegnen, welche Frage würdest Du ihm als erste stellen?
    Warum er den Menschen so viel Elend und Leid zufügt.

  70. Sieh dich in deinem Zimmer um, von welchen Gegenständen, die dich umgeben, könntest du dich am leichtesten trennen?
    Alles, was purer Luxus bedeutet: Fernseher, Mikrowelle, Spülmaschine ...

  71. Wenn dir jemand sagte, er oder sie sei unheilbar krank. Wie reagierst du? (Machst du ihm oder ihr dann auch Hoffnungen, die du selbst als Trug erkennst?)
    Bei Freunden würde ich versuchen, die Person bis in die letzten Sekunden des Lebens zu begleiten. Und ich glaube auch, dass ich ihr Hoffnungen machen würde, wenn es die Gelegenheit erfordert, obwohl es eine Lüge wäre.

  72. Stand: März 2002

 


eXTReMe Tracker

PAGERANK
© 1997-2017 Tino Korth https://www.tk79.de/75fragen.php
Letzte Änderung: 01.01.1970 01:00:00
Kontakt  |  Impressum
www.tk79.de www.tk79.com www.tk79.org www.korth.name www.www.tk79online.de www.www.tk79-online.de